Ferienregion Karpfenland Aischgrund > Wandern & Radfahren > Neustadt a. d. Aisch

© Karpfenland Travel

Inhaltsverzeichnis
eMail Formular

Neustadt a. d. Aisch

 

Die Pfalzbachschlucht – eine Rundwanderung direkt in die Natur

Zentral im Aischtal, direkt vor den Toren von Neustadt an der Aisch, liegt die Pfalzbachschlucht. Ein Rundweg (Markierung N3) führt hier mitten hinein in unberührte Natur.

Der Pfalzbach-Rundweg gehört zu den schönsten Freizeitrouten im Aischgrund. Er ist zum Teil mehr Naturerlebnispfad als Wanderstrecke. Denn der Weg führt durch die „wilde“ Pfalzbachschlucht, ein einzigartiges Naturdenkmal vor den Toren der Stadt. Hier gibt es keine geteerten Wege oder Waldwirtschaft, die Natur ist weitgehend sich selbst überlassen. Vor allem Insekten finden hier einen besonderen Lebensraum.

Die Pfalzbachschlucht beherbergt ebenso eine vielfältige Vogel- und Pflanzenwelt und nicht zuletzt einen eindrucksvollen Baumbestand. Auch geologisch ist die Tour hoch interessant. So gilt die Schlucht als Paradebeispiel für Erosion, Talbildung und Flussentwicklung.

Pfalzbachschlucht-Tour - Wegverlauf

Markierung: N 3
Länge: ca. 7,5 Kilometer; Rundwanderweg - mit Anbindung an den Bahnhof
Start und Ziel: wahlweise am Festplatz oder am Bahnhof

 

Pfalzbachschlucht

Strahlbach-Tour N10
Landschaftliche Vielfalt auf engstem Raum

Die Strahlbach-Tour besticht durch ihre große Vielfalt und die Nähe zur Natur. Ob Wiesen, Felder, Ackerraine, Teiche, Bachläufe, ausgewiesene Biotope oder Wälder, die unterschiedlicher kaum sein könnten - dem Wanderer begegnet auf engstem Raum ein Kaleidoskop von Landschaftsformen und damit eine überaus reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. So lässt sich entlang der Wegstrecke ein Großteil aller einheimischen Baum- und Sträucherarten entdecken. Unter ihnen zahlreiche Baumriesen, vor allem alte Linden- und Buchenbestände, die den ersten Teil der Tour beschatten. Bäume und Streuobstwiesen sowie ausgedehnte Hecken bieten Lebensräume für Eule, Specht, Neuntöter und andere Vogelarten. Ebenso finden einige Fledermäuse hier Nahrung und ein Sommerquartier.

Auf den sonnenverwöhnten mageren Hängen hinter Unterstrahlbach wachsen seltene Pflanzen wie Karthäuser-Nelke, Mausöhrchen und Kriechender Hauhechel. Die naturnahen Teiche mit ihren Verlandungszonen beherbergen Berg- und Teichmolche, Ringelnattern, Amphibien und viele Libellenarten. Im Frühling leuchten am mäandrierenden Bach Bestände der gelben Schwertlilie.

Der namensgebende Strahlbach ist einer von rund 30 Zuflüssen der Aisch, der einst sogar eine Mühle speiste. Er entspringt südöstlich von Eggensee und fließt mit einigen Nebenzweigen bis ins südliche Stadtgebiet von Neustadt hinein. Bei der Wasenmühle mündet er schließlich in die Aisch.

Strahlbach-Tour - Wegverlauf

Markierung: N 10
Länge: ca. 12 Kilometer; Rundwanderweg - mit Anbindung an den Bahnhof
Start und Ziel: Stadtpark, Parkplatz „Wasserhaus“ - am Spielplatz, alternativ vom Bahnhof Neustadt Mitte oder Neustadt Hauptbahnhof, Anschluss über ÖPNV (www.vgn.de).

Strahlbachtour

 

 

 

News



NEU: Karpfenland Aischgrund Tourismus TV

Folge 1: Karpfenland Aischgrund Tourismus TV in Vestenbergsgreuth

Tourismus TV - Vestenbergsgreuth

 

Folge 2:  Karpfenland Aischgrund Tourismus TV: Kren-Special

Tourismus TV - Margas Kren

 

Facebook     YouTube

 

 

english